Modernste Technik für Ihren Shop

Schallmauer durchbrochen! SSD für alle!

Wir durchbrechen bei webfellows Hosting die Performance-Schallmauer: Sie erhalten bei allen Hosting- und Server-Paketen ab sofort die schnellsten SSDs, die es derzeit auf dem Markt gibt! Diese leisten bis zu 10.000 IOPS und somit bis zu 10 x schnellere Datenzugriffe als eine klassische mechanische Festplatte.

Selbstverständlich zahlen Sie für Ihr Hosting-Paket oder Ihren Server mit SSD-Power keinen Cent mehr als für Pakete mit HDD. Bei unseren Angeboten profitieren Sie von einem der besten Preis-Leistungs-Verhältnisse auf dem Markt!

 

 

Technik die überzeugt!

TÜV-geprüft

In dem Rechenzentrum von datadock ist Ihr Projekt sicher! Das bestätigt auch der TÜV durch die Zertifizierung nach ISO 27001 – dem weltweit wichtigsten Standard für die Prüfung von Rechenzentren

100% Markenhardware

Nur bei webfellows Hosting profitieren Sie von 100% Qualitätshardware bei allen Hosting-Paketen und Server: Markenserver von Fujitsu und HP, ausgestattet mit modernsten Server-Prozessoren von Intel und AMD sowie leistungsstarker SSD-Technologie von Samsung.

99% Verfügbarkeit garantiert

Wir möchten, dass Ihr Projekt stets erreichbar ist. Daher liegt der gesamten Infrastruktur unserer Server ein durchdachtes Redundanzkonzept zugrunde. Davon sind wir überzeugt und garantieren Ihnen eine Verfügbarkeit von 99% im Jahresmittel.

Echte Traffic-Flatrate

Viel Verkehr auf Ihrer Webseite? Das macht nichts! Sie können jederzeit eine unbegrenzte Menge an Traffic verbrauchen – ohne versteckte Kosten und ohne Drosselung. Jeder unserer Server ist mit einer 100 Mbit/s bzw. 1000 Mbit/s Bandbreite an das Internet angebunden.

Super schnelle Anbindung des Rechenzentrums

Anbindung

Das datadock ist direkt an das europaweite IP-Netzwerk der PlusServer AG angebunden. In einer vollredundanten MPLS-Ringstruktur mit einer Gesamtkapazität von 100 GBit verbindet dieses Backbone das Rechenzentrum einmal auf dem direkten Weg mit Frankfurt und einmal auf einem redundanten Weg über Paris und Brüssel. So ist zu jeder Zeit sichergestellt, dass alle Daten mit optimaler Performance und Verfügbarkeit in das Internet übergeben werden.

Kühlsystem des Rechenzentrums

Kühlung

Das datadock verfügt über ein einzigartiges Kühlungssystem. Dieses greift auf die umfangreichen Grundwasservorkommen des Areals zurück, die über eigens angelegte Brunnen entnommen werden. Normalerweise ist die Kühlung einer der größten Energie- und Kostenfaktoren in einem Rechenzentrum. Da das vorhandene Grundwasser jedoch bereits über eine Temperatur von nur 12°C verfügt, muss es für den Einsatz im Rechenzentrum nicht weiter herunter gekühlt werden.

Öko-Strom im Rechenzentrumsbetrieb

Strom

Neben Netzwerkanbindung und Klimatisierung stellt die Versorgung mit Energie im Rechenzentrumsbetrieb eine der drei operativen Säulen dar. Daher wurde bei der Planung des datadock natürlich großer Wert darauf gelegt, dass die Stromversorgung unter keinen Umständen unterbrochen wird.
Sollte einmal die externe Versorgung durch die Stromanbieter ausfallen, so kommen die USV-Anlagen (unterbrechungsfreie Stromversorgung) zum Einsatz.

PHP Version 5.6

PHP 5.6 bietet je nach Szenario eine zwischen 10 - 20 % höhere Ausführungsgeschwindigkeit (PHP-Stack). Zudem nenötigt php 5.4 weniger Speicherbedarf und bietet höhere Leistung. Außerdem stehen nun Multibyte-Sprachen in allen PHP-Builds über einen Runtime-Schalter zur Verfügung. Im Kommandozeilenmodus steht ein integrierter Webserver zur Verfügung, der Entwicklung und Testen vereinfacht.

Zend OPcache

PHP kompiliert Quelltext in dem Augenblick, in dem das PHP Skript ausgeführt wird. Der kompilierte Quelltext wird dann von PHP ausgeführt wird. Ein Bytecode-Cache speichert diesen kompilierten Quelltext im Hauptspeicher für eine definierte Zeitdauer, wodurch der Kompiliervorgang wegfällt und der Ladeprozess deutlich schneller durchgeführt wird. Dies führt zu einer Performance-Steigerung, die bis zu 70% mehr Anfragen/Sek. bedeuten kann.

APCu

Die Online Shopsoftware von Shopware, welche APCu nutzt, profitiert sehr von APCu. Wir aktivieren von Haus aus APCu und haben den verfügbaren Arbeitsspeicher für Skripte dazu passend in den Skriptlimitierungen auf allen Webhosting Servern angepasst. Sollte eine PHP Anwendung von APCu profitieren, müssen Sie APCu nicht mehr manuell aktivieren.

Google Page Speed

Google Page Speed schreibt die vom Server ausgelieferten Webinhalte automatisch um. Beispielsweise werden Bilder komprimiert, CSS- und Javascript-Code minimiert und die Cache-Lifetime heraufgesetzt. Die Ladezeiten von Shopware werden dadurch deutlich verkürzt ohne das von Websitebetreibern fundierte Programmier- oder Serverkenntnisse erforderlich sind.